Sep 02 2019

Detlef in memoriam

Mädchen mit Zigarette

„Detlef Karsten entsprach auf fast tragische Weise dem Bild des genialen, jedoch wenig alltagstauglichen Künstlers. Aus einem Stück Draht konnte er im Handumdrehen ein verblüffend realistisches Selbstportrait formen, mit der Kettensäge filigrane Skulpturen aus einem Baumstamm schälen, von seinem frechen zeichnerischen Talent ganz zu schweigen. Aber wenn die Miete fällig war, musste er manchmal schnell ein paar Zeichnungen weit unter Wert an den nächsten Nachbarn verkaufen.“ (Wolfgang Grätz, Büchergilde Gutenberg, Frankfurt)

Das Kunsthaus Wiesbaden, Schulberg 10, widmet diesem viel zu früh verstorbenen Künstler eine Retrospektive. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 20. September 2019, um 19 Uhr. Kulturdezernent Axel Imholz begrüßt die Gäste, und Wolfgang Grätz wird zum Werk des Künstlers sprechen. Hierzu lädt das Kulturamt herzlich ein!

Die Ausstellung läuft vom 21. September bis zum 3. November 2019 und kann dienstags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 11 bis 19 Uhr, bei freiem Eintritt, besichtigt werden.

 

Rahmenprogramm

So, 29. September, 20. Oktober und 27. Oktober jeweils 11.30 Uhr

Führungen mit der Kulturredakteurin Stefanie Blumenbecker.

So, 3. November, 11.30 Uhr

detlef intim

Klaus Dettke wird aus dem Buch von Bettina Kleinpaul “Detlef über Detlef” eine Textpassage lesen, die vieles über den Freigeist Detlef Karsten preisgibt und Axel Schweppe wird ein “musikalisches Hörstück” präsentieren, in welchem Detlef Karsten auch selbst mitspricht.

Der Eintritt ist frei.

 

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply