Jan 30 2017

Jan Schmelcher – “The Duarte Files”

Jan Schmelcher web

Buchpräsentation mit Originalzeichnungen

Die Freude am Imaginieren und die Faszination am Halbseidenen machen den Kern von Jan Schmelchers Arbeit aus. Der in Wiesbaden und London lebende Zeichner hat einen sicheren Blick für die lässig-skurrile Physiognomie, die uns Typen vorstellt, und weniger Personen.

Auf die Spitze treibt Schmelcher das Ganze in dem Konvolut „The Duarte Files“: Ein Blatt zeigt Pasqual Duarte, schlank, groß gewachsen, mit Sonnenbrille und Zigarette in der Hand. So geht er über die Straße. Man weiß nicht viel über ihn. Der spärliche Text auf dem Blatt verweist auf eine zehnjährige Haftstrafe in Mexiko. Man wird neugierig, wüsste gerne mehr… Die Zeichnungen eröffnen dem Betrachter eine Welt von südamerikanischen Drogenbaronen, dubiosen Anwälten und Geschäftsmännern sowie schönen und einflussreichen Frauen.

Kürzlich wurden Schmelchers Zeichnungen vom Kehrer-Verlag in einem umfangreichen Buch publiziert, das dem Publikum im Kunsthaus vorgestellt wird. Die Ausstellung zeigt neben den „Duarte Files“ den dazugehörigen Zyklus von Kaltnadelradierungen sowie neue Arbeiten von Jan Schmelcher.

Die Eröffnung findet am Freitag, 10. Februar 2017, um 19 Uhr statt. Die Ausstellung ist anschließend bis zum 12. März 2017 in der Aula des Kunsthauses, Schulberg 10 bei kostenlosem Eintritt zu sehen.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

11. Februar – 12. März 2017

Di, Mi, Fr, Sa, So 11 – 17 Uhr, Do 11 – 19 Uhr

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply