Archive for the 'AusstellungsEröffnung' Category

Sep 11 2017

“VOYAGE OUT – TO SEE THE MATTERS”

Kurhaus web Kerstin Jeckel hell 3 web

Die Werke des Wiesbadener Künstlerpaars Kerstin Jeckel und Karl Martin Hartmann sind seit Jahrzehnten durch Ausstellungen, Installationen und Kunstprojekte in der Stadt präsent, und sie sind in vielen Sammlungen vertreten. Im Kunsthaus werden die Absolventen der Städelschule nun erstmals mit einer Doppelschau gewürdigt. Beide Künstler arbeiten sowohl medial als auch thematisch scheinbar sehr unterschiedlich. In ihrer seriellen Malerei und ihren Zeichnungen greift Kerstin Jeckel immer wieder die gleichen abstrakten Motive auf, die sie stetig variiert und zu neuen Bilderfindungen komponiert. Karl-Martin Hartmann, bekannt durch die roten Toleranzstelen, zeigt mit Fotografien, Gummidrucken und Objektkästen eine bislang weniger bekannte Facette seines Werks. Die Gegenüberstellung beider Positionen besticht durch die formalen Kontraste und ermöglicht die Entdeckung der Gemeinsamkeiten in beiden Werken: die konsequente Arbeit in Serien und Werkgruppen sowie die Auseinandersetzung mit Motiven der Natur und deren künstlerische Abstraktion.

Die Ausstellung ist vom 30. September bis zum 12. November 2017 im Kunsthaus Wiesbaden, Schulberg 10, zu sehen. Zur Eröffnung am Freitag, 29. September, 19 Uhr, lädt das Kulturamt Wiesbaden herzlich ein. Es begrüßt Sie der Kulturdezernent Axel Imholz, Nikolas Werner Jacobs spricht über das Schaffen von Kerstin Jeckel und Karl-Martin Hartmann.

 Begleitprogramm

Sonntag, 15. Oktober, 11.30 Uhr

Ornament und Gesellschaft. Zum Werk von Kerstin Jeckel. Vortrag von Dr. Peter Waldmann, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Vorstellung der Begleitbroschüre

Donnerstag, 26. Oktober, 18 Uhr

Verortung der Kunst. Bildbesprechung mit Nikolas Werner Jacobs, München/ Wiesbaden

Donnerstag, 2. November, 18 Uhr

Mnemosyne: Erinnerung und Strukturen. Bildbesprechung mit Nikolas Werner Jacobs, München/ Wiesbaden

Finissage: Sonntag 12. November, 11.30 Uhr

Philosophie der Fotografie. Zum Werk von Karl-Martin Hartmann. Vortrag von Dr. Peter Waldmann, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

No responses yet

Jul 18 2017

INSIGHT – 10. Wiesbadener Fototage

plakat fototage ohne Öffnungszeit

Die Wiesbadener Fototage finden alle zwei Jahre statt. Thema der Fototage 2017 lautet INSIGHT. Aufgabe der Fotografinnen und Fotografen war gemäß öffentlicher Ausschreibung, die eigenen Gedankenwelten, innere Bilder und/oder biographische Elemente zu veranschaulichen. Die in der Ausstellung gezeigten Arbeiten wurden von einer Jury ausgewählt.

Eröffnung: Sa, 26. August, 20 Uhr

Zur Ausstellungseröffnung werden viele der ausstellenden Fotografen anwesend sein, musikalisch umrahmt wird der Abend vom Komponisten und Musikproduzenten Robert Lucaciu an Bass und Cello.

Künstlergespräch: So, 27. August, 11 Uhr

Drei beteiligte Fotografen werden mit Frank Deubel als Moderator anhand ausgesuchter Bilder und Serien ihre künstlerischen Positionen erläutern.

26. August bis 10. September 2017 

Öffnungszeiten: Di, Mi 11-17 Uhr, Do 11-19 Uhr, Fr, Sa, So 11-18 Uhr.

Die Ausstellung ist am 26. August bereits von 11-18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Veranstalter: Reinhard Berg, Frank Deubel, Michaela Höllriegel

www.wiesbadener-fototage.de

No responses yet

Apr 20 2017

Hommage an Robert Preyer

 

010616_Preyer_Robert

 

Mit der „Hommage an Robert Preyer“ ehrt das Kunsthaus einen Maler, der in seinem künstlerischen Schaffen eng mit der Landeshauptstadt Wiesbaden verbunden war.

 

Robert Preyer studierte Malerei an der Städelschule in Frankfurt am Main bei Wilhelm Heise, Georg Meistermann und Heinz Battke. 1962 erhielt er ein Stipendium für die Villa Massimo in Rom. Von 1968 bis 1988 war er Leiter der Klasse für Malerei an der Werkkunstschule und Professor für Malerei an der Fachhochschule in Wiesbaden. Robert Preyer lebte abwechselnd auf der griechischen Insel Chios, die ihn zu vielen Bildern inspirierte, und in Rettert im Taunus, wo er 2014 verstarb.

 

In der Aula des Kunsthauses werden frühe Zeichnungen und Gemälde zu sehen sein, in der Kunsthalle gesellen sich zu meist später entstandenen Arbeiten Preyers Werke seiner ehemaligen Schüler – Heidi Bastian, Michael Post, Eberhard Riedel, Hajo Sternhardt, Birgitta Weiss und Hans Zitko – dazu.

 

 Die Ausstellung ist vom 6. Mai bis zum 2. Juli 2017 im Kunsthaus Wiesbaden, Schulberg 10, zu sehen. Zur Eröffnung am Freitag, 5. Mai, 19 Uhr, lädt das Kulturamt Wiesbaden herzlich ein.

 

 Mit freundlicher Unterstützung der BRITA GmbH

 

No responses yet

Next »