Mai 13 2019

Eberhard Riedel

Foto 4

Das Kunsthaus Wiesbaden zeigt Zeichnungen und Skulpturen des ehemaligen Schülers der Wiesbadener Werkkunstschule, Eberhard Riedel.

Die über lange Jahre angelegten Skizzenbücher des Künstlers sind Grundlage für die Gestaltung seiner hochkomplexen, detailreichen Zeichnungen, die er mit Bleistift, Kugelschreiber oder Tusche zu Papier bringt. Der Eindruck entsteht, als gründeten alle organischen und technoiden Formen auf einer einzigen genetischen Formel, als seien Künstliches und Natürliches aus einem einzigen, dialektisch organisierten Grundprinzip hervorgegangen. Harmonische Figuren nach Maßgabe des Goldenen Schnitts, Metamorphosen und Variationen im Spannungsfeld von Konstruktion und Mimesis artikulieren den Dualismus von Form und Inhalt, von Positiv und Negativ, von Teil und Ganzem, von Offenheit und Geschlossenheit, von Raum füllender Figur und leerem Zwischenraum. Riedel zielt auf das den Dingen morphologisch Gemeinsame. Seit einigen Jahren überträgt der Künstler seine zunächst für die Zeichnung entwickelten Formen in den Raum und schafft Objekte aus Balsaholz und Gips.

Eröffnung am 24. Mai

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 24. Mai, um 19 Uhr. Stadtrat Helmut Nehrbaß begrüßt die Gäste, und Prof. Dr. Hans Zitko wird zum Werk des Künstlers sprechen. Hierzu lädt das Kulturamt herzlich ein!

Rahmenprogramm

  • Künstlerführung
    Sonntag, 16. Juni, 11.30 Uhr
  • Führungen mit Hans-Bernhard Becker
    Sonntag, 23. Juni, 11.30 Uhr
    Donnerstag, 4. Juli, 18 Uhr
  • Zur Finissage, am 14. Juli, 11.30 Uhr, spricht Eberhard Riedel mit Hans-Bernhard Becker über seine Arbeiten.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung läuft vom 25. Mai bis 14. Juli 2019 und kann dienstags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 11 bis 19 Uhr bei freiem Eintritt besichtigt werden.

 

No responses yet

Mrz 04 2019

Structural Change

Sofi Zezmer, Subtle Sense of History LS1, 2017

Sofi Zezmer zeigt im Kunsthaus neue, raumgreifende Installationen und Skulpturen aus unterschiedlichen Materialien. Die Werke, manche davon interaktiv, wurden zum Teil speziell für die große Ausstellungshalle des Kunsthauses entwickelt.

Ausstellungszeitraum: 23. März 2019 - 12. Mai 2019

Öffnungszeit: Di – So, 11 bis 17 Uhr; Do , 11 bis 19 Uhr

Rahmenprogramm
Führungen mit der Kunstwissenschaftlerin Nadine Hahn
So, 31. März, 11.30 Uhr; So, 14. April, 11.30 Uhr; Do, 25. April, 18 Uhr und Do, 9. Mai, 18 Uhr

Künstlergespräch: Sofi Zezmer spricht mit Nadine Hahn über ihre Arbeiten
Do, 4. April, 18 Uhr

Kurze Nacht der Galerien und Museen
Sa, 6. April, 19-24 Uhr

Der Eintritt zur Ausstellung und zu den Veranstaltungen im Kunsthaus ist frei.

Kunsthaus Wiesbaden
Schulberg 10
65183 Wiesbaden
Tel. 0611-31 9002
Mail: bildende.kunst@wiesbaden.de
www.wiesbaden.de/kunsthaus

No responses yet

Feb 27 2019

20 Jahre Artothek Wiesbaden!

560813_Winckelmann_Wulf

Im März dieses Jahres besteht die Artothek Wiesbaden seit 20 Jahren. Am 6. März 2019 ab 11 Uhr, möchte das Team der Artothek mit seinen Besuchern auf das Jubiläum anstoßen. Sekt steht bereit!

Im März 1999, damals noch ansässig im Rad, öffnete die Artothek ihre Türen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und der Region, die sich von nun an Gemälde, Objekte Skulpturen und Grafiken für ihren privaten Bereich, für Büros und Praxen ausleihen konnten. Das Angebot des Kulturamtes, das die Kunstwerke für die Artothek ankauft und die Sammlung dadurch stetig erweitert, wurde und wird rege genutzt. Mit dem Umzug vom Stadtrand in die Mitte Wiesbadens wurde die Artothek noch attraktiver. Seit Mai 2011 befindet sie sich im Neubau des Kunsthauses auf dem Schulberg 10. Die Lage ist kundenfreundlicher, der Zugang barrierefrei und die klimatischen Bedingungen für die Kunstwerke sind sehr gut. Viele Kundinnen und Kunden verbinden zudem den Besuch der Artothek mit einem Besuch der Ausstellungen in der Kunsthalle.

Die Kunden der Artothek können vor Ort oder im Online-Katalog aus einem Bestand von über 2.000 Kunstwerken auswählen. Darunter befinden sich viele Arbeiten von Wiesbadener Künstler/innen, die in Wiesbadener Galerien und in den Ausstellungen der Kunstvereine vertreten sind, aber auch Kunstwerke aus privaten Sammlungen und Nachlässen. Bedeutende regional und international tätige Künstler/innen gehören ebenso dazu wie junge, noch unbekannte.

Neuerwerbungen und zurückgegebene Arbeiten garantieren einen ständigen Wechsel.

Auch diejenigen, die noch nie in der Artothek gewesen sind, können sich bei einem Besuch einen Einblick in die umfangreiche Sammlung verschaffen und sind herzlich eingeladen!

Die Artothek ist dienstags, mittwochs von 11–17 Uhr, donnerstags von 11–19 Uhr sowie jeden ersten Samstag im Monat 11–14 Uhr geöffnet.

Artothek Wiesbaden, Schulberg 10, 65183 Wiesbaden

Tel. 0611-58027828, artothek-wiesbaden@freenet.de

www.wiesbaden.de/Artothek

Foto: Wulf Winckelmann, Weiher, 2012

No responses yet

Next »